Support für Auszubildende in internationalem Umfeld

Bei Kopf + Lübben kommen als international tätige Spedition täglich viele Kontakte mit Partnern und Kunden weltweit zustande: Sei es als E-Mail, Telefonat, Videokonferenz oder in Sitzungen. Geschäftssprache ist Englisch, sodass Kopf + Lübben bereits bei der Auswahl von Auszubildenden darauf achtet, dass ein gutes Grundwissen der englischen Sprache vorhanden ist. Um diese Basis für den Geschäftsalltag weiterzuentwickeln, entsenden wir die jungen Leute im dritten Ausbildungsjahr ins englischsprachige Ausland, wo sie die Arbeitswelt für drei Wochen in Praktika erleben. 

Das Erasmus+ Programm der EU unterstützt Kopf + Lübben bei der Suche von Partnern vor Ort, die Wohnmöglichkeiten und Praktikantenplätze vermitteln. 2021 war Malta das Ziel unserer drei Auszubildenden. „Hier waren wir gezwungen, Englisch zu sprechen“, berichtet Lennart Wendt: „Sei es bei der telefonischen Bestellannahme, Beratung von Kunden im Geschäft, Abpacken im Lager oder Fertigstellung der Ware für den Versand. Dabei haben wir am meisten gelernt.“ Julie Freese ergänzt: „Auch bei unseren Freizeitaktivitäten war das so – ob wir eine Bootstour am Wochenende gebucht oder für die gemeinsamen Kochabende eingekauft haben, alles ging immer auf Englisch.“ Dritter im Bunde war Luca Godesberg, der lachend ergänzt: „Das ging ja schon morgens beim Fahrer los, wenn wir unser Busticket vorgezeigt haben und begrüßt wurden. Wir hatten eine sehr gute Anbindung von unserer Unterkunft aus, die wir nicht nur für die Fahrten zur Arbeit genutzt haben. Auch die Hauptstadt Valletta oder die am Meer gelegene Stadt San Giljan konnten wir so bequem erreichen. Das absolute Highlight war aber sicherlich die Bootsfahrt zur Blue Lagoon bei bestem Wetter!“

Die Drei sind sich einig: Auszubildende werden hier nach Kräften gefördert und laden ein, sich mehr Informationen zu Kopf + Lübben als Arbeitgeber einzuholen: https://azubi.kopf-luebben.com/de/

Zurück

Bei Kopf + Lübben kommen als international tätige Spedition täglich viele Kontakte mit Partnern und

Die Stimmung in Chinas verarbeitender Industrie verschlechtert sich. 

Die in Hong Kong

In einer konzertierten Aktion haben einige Bremer Spediteure der INFORAS International Forwarders

Die Corona Pandemie und die Havarie der „Ever Given“ im Suez Kanal haben gezeigt, wie empfindlich

© 2022 KOPF & LÜBBEN GMBH

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close