Lieferketten nach wie vor gestört

In Shanghai wird der Lockdown in einigen Teilen der Stadt gelockert. Auch wenn es Anzeichen für eine Besserung gibt, werden die Lockdowns noch bis mindestens Mitte Mai andauern und den Lkw- , Hafen- und Flughafenbetrieb weiterhin beeinträchtigen.

In den meisten Teilen der Stadt können die Bewohner ihre Häuser noch immer nicht verlassen. Die Flughäfen in Shanghai dürfen nach wie vor keine Fracht abfertigen. Andere Flughäfen, wie Zhengzhou (CGO), sind überlastet, da die Fracht aus / nach Shanghai dorthin umgeleitet wird. Die beträchtliche Verringerung der LKW-Kapazitäten sowie die Schließung von Fabriken und Lägern haben dazu geführt, dass Schiffe in die nahe gelegenen Häfen von Ningbo, Qingdao und Tianjin (Xingang) umgeleitet wurden. Die Folgen der von der chinesischen Regierung verfolgten "Null-COVID"-Politik werden sich auf alle Transport- und Produktionsbetriebe in der Region, aber auch weltweit stark auswirken.

Zurück

China erwartet innerhalb der kommenden Woche einen Höchststand an COVID-19-Infektionen, und die

Die Maut für Lkw ab 7,5 Tonnen auf Bundesfernstraßen steigt zum 1. Januar 2023. 

Shanghai, wo sich der größte Containerhafen Chinas befindet, hat gerade eine weitere Runde von

Der Zugang zu den beiden verkehrsreichsten Containerhäfen Südkoreas, Busan und Gwangyang, wurde

Der Klimawandel und der internationale Handel bedrohen gemeinsam die Existenz des Lebens auf der

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close