29. März 2021

Suezkanal Havarie

Die Durchfahrt durch den Suezkanal ist derzeit für Schiffe in beide Richtungen gesperrt. Am 23. März gegen 8 Uhr Ortszeit ist im Suezkanal das 400m lange Containerschiff „Ever Given“ vom Roten Meer kommend in Richtung Norden auf Grund gelaufen und hat dabei die gesamte Fahrrinne blockiert. Heute, am frühen Morgen, ist es teilweise freigelegt worden. Hierfür wurden in den letzten Tagen mehr als 27.000 Kubikmeter Sand und Schlick bis zu einer Tiefe von 18 Metern abgetragen, wodurch das Ruder und der Propeller des Schiffes befreit wurden. Der Bug des Schiffes steckt jedoch noch immer fest.

Inzwischen warten fast 370 Schiffe auf beiden Seiten ungeduldig darauf, dass die Passage wieder geöffnet wird. Einige Schiffe entscheiden sich für die 10-12-tägige, 3800 Meilen lange Umrundung der Südspitze Afrikas, was nicht nur zusätzliche Zeit, sondern auch zusätzliche Kosten bedeutet. Noch ist unklar, wann die wichtige Wasserstraße wieder zur Durchfahrt freigegeben werden kann. Der Stau auf dem Suezkanal verschärft das Problem der Lieferverspätungen und -unterbrechungen im Welthandel erheblich und wird alle Beteiligten noch viele Wochen beschäftigen.

AKTUELLES