27. Januar 2020

Coronavirus in China - Notfallplan

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in China wurden einige Millionenstädte des Landes abgeschottet, um eine Verbreitung des Virus möglichst zu verhindern. Inzwischen hat die Regierung in Peking die Ferien zum chinesischen Neujahrsfest um drei Tage verlängert, um den Kontakt zwischen den Menschen einzuschränken.

Die Ausbreitung der Lungenkrankheit hat auch Auswirkungen auf Lieferketten. Unsere Schwestergesellschaft vor Ort ist bereits aktiv geworden und hat Notfallpläne vorgelegt, mit denen im Falle der Verschlimmerung der Situation Warenströme weiter fließen können. Zur Alternative Seefracht schließt dieses Transporte per Bahn auf der Seidenstraße und natürlich Luftfracht ein. Wir halten Sie informiert, sobald Ihre Aufträge in irgendeiner Form betroffen sein sollten.