26. Februar 2020

Coronavirus - Auswirkungen auf die Flughäfen in China

Mit Ausnahme des Flughafens Wuhan, der immer noch nur für Hilfsflüge geöffnet ist, sind alle Flughäfen auf dem chinesischen Festland und in Hongkong in Betrieb. Nach den chinesischen Neujahrsfeiertagen und der durch die Behörden angeordneten Verlängerung der Feiertage aufgrund des Ausbruchs des neuen Coronavirus, nehmen Firmen und Fabriken in China die Arbeit allmählich wieder auf. Produktionsausfälle in den letzten Wochen haben jedoch zu gestörten Lieferketten geführt, die in den kommenden Tagen und Wochen zu Engpässen führen werden.

Während Frachtraum der Passagiermaschinen voraussichtlich noch bis mindestens Ende März nicht zur Verfügung stehen, haben diverse Frachtfluggesellschaften ihre Dienste wieder aufgenommen. So auch Lufthansa Cargo, die ihr Angebot um einen Umlauf auf 8 wöchentliche Frachtverbindungen von vormals 15 ab 1. März ausbaut.

 

Eine steigende Nachfrage mit gepaartem Platzmangel wird zu steigenden Frachtraten führen. Ferner gehen wir davon aus, dass Kapazitätsengpässe keine Vorlaufzeiten mit länger gültigen Raten möglich machen. Auf jeden Fall empfehlen wir, Sendungen möglichst weit im Voraus zu buchen, damit wir möglichst auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen eingehen können. Bei Bedarf bieten wir auch Charterflüge und On Board Courier Lösungen an. Um Lieferverzögerungen zu vermeiden, kommt gegebenenfalls aber auch unsere Lösung per Bahnfracht entlang der Seidenstraße für Sie in Betracht. Sprechen Sie uns gerne an