13. September 2017

Auswirkungen von Hurrikan Irma

Der Hurrikan Irma wurde zwar herabgestuft auf einen tropischen Sturm, die Großwetterlage mit weiteren zu erwartenden Wirbelstürmen bedeutet aber trotzdem weiterhin eine große Bedrohung. Reedereien weisen darauf hin, dass sich aufgrund dieser Situation in den USA Fahrpläne der betroffenen Schiffe ändern können, um Besatzung und Fracht zu schützen.

Es könnte daher zu Verspätungen im Fahrplan kommen. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass es sich in diesem Falle um eine Naturgewalt handelt und eine sogenannte Lage höherer Gewalt ("Force Majeure / Act of God") enstanden ist, die naturgemäß außerhalb jeglicher Kontrolle liegt.